11.09.2020 – Die Trockenheit der letzten Jahre führte bei verschiedenen Getreidearten zu wechselhaften Ernten. Auch die Luzerneernte in Frankreich verzeichnete schwankende Ergebnisse. Ob sich der Trend dieses Jahr wendete, offenbart ein Blick auf die aktuelle Erntekampagne in der Champagne – der Hauptanbauregion in Frankreich.

Mit Spannung verfolgten Tierhalter*innen und Landwirt*innen die Luzerne-Ernte in Frankreichs Nordosten. Europas größtes Anbaugebiet für Luzerne hatte bereits 2018 und 2019 wechselhafte Jahre erlebt. Geringe Niederschlagsmengen haben dieses Jahr zu einer niedrigen Erntemenge geführt. Dies ergab eine Auswertung der ersten beiden Schnitte. Die Erntemenge der Kampagne 2020/2021 verbleibt damit unter dem 5-Jahres-Durchschnitt.

Was ist eigentlich Luzerne?

Mehr zu Luzerne, ihrem Nährwert und ihrer Bedeutung für die Tierfütterung erfahren Sie im Artikel „Luzernegrünmehl“ in unserem Rohstofflexikon.

Aus Luzernen gewonnenes Luzernegrünmehl und -häcksel ist als wichtige Komponente vor allem für die Pferde- und Kaninchenfütterung gefragt. Auch die Futter unserer Marken deukavallo, deukanin und deukavia enthalten die nahrhafte Nutzpflanze. Trotz der widrigen Witterungsbedingungen ist die Versorgung von Pferde- und Kaninchenhalter*innen weiterhin gesichert.

Wussten Sie, dass…

in der Champagne jährlich knapp 700.000 Tonnen Luzernegrünmehl produziert und zu Pellets und Ballen verarbeitet werden? Das entspricht ca. 85% der gesamten in Frankreich produzierten Menge.

Für Luzerneverarbeitende Unternehmen wie Désialis bleibt der Anbau trotz der wechselhaften Ernteergebnisse weiterhin von wirtschaftlichem Interesse. Luzerne bildet schließlich – neben Getreide, Zuckerrüben und Raps – einen zentralen Bestandteil der Fruchtfolge und ist somit für die Erhaltung des natürlichen Gleichgewichts der Umwelt mit verantwortlich. Désialis, der den Luzerneanbau in Zusammenarbeit mit regionalen Landwirt*innen stemmt, sichert mit Anpassung seines Vertrieb von Pellets aus Luzernegrünmehl, die Versorgung und Pferde- und Kaninchenhalter*innen. Luzerne-Ballen und Bio-Luzerne-Pellets werden weiterhin vertrieben.

Fazit

  • Luzerne ist eine wichtige Komponente von Kaninchen- und Pferdefuttern.
  • Die Erntemenge 2020/2021 liegt unter dem 5-Jahres-Durchschnitt.
  • Die Versorgung von Pferde- und Kaninchenhalter*innen ist nach wie vor gesichert.

Weiterführende Links und Dokumente

Bildnachweis: © A – stock.adobe.com (Top-Slider)