Rohstofflexikon

Weitere Einträge

Folsäure

Die Folsäure (Sammelbegriff verschiedener Verbindungen, die auch als Folate bezeichnet werden) ist als Coenzym am Proteinstoffwechsel und am Aufbau der Körperzellen beteiligt. Bei einem Mangel an diesem Vitamin kann es zu Schäden an Haut und Schleimhäuten, krankhaften Veränderungen des Blutbildes, Fruchtbarkeitsstörungen sowie verminderter Schlupfrate und geringerer Legeleistung beim Geflügel kommen. Getreide enthält wenig Folsäure, Luzernegrünmehl höhere Mengen. Die Verwertung der natürlichen Folsäure ist beim monogastrischen Tier und beim Geflügel mittel bis niedrig und schwankend. Daher wird die Versorgung der Tiere mit diesem Vitamin je nach Bedarf über eine gezielte Ergänzung des Futters sichergestellt.