Rohstofflexikon

Weitere Einträge

Saccharose

Saccharose (Zucker) wird aus der Zuckerrübe in mehreren Verarbeitungsschritten gewonnen. Die gewaschenen und geschnitzelten Rüben werden mit 80 bis 90 °C warmem Wasser im Gegenstromprinzip ausgelaugt. Es entsteht der sogenannte Rohsaft, der weiter gereinigt wird. Dieser sogenannte gereinigte Dünnsaft wird durch Eindampfen (zuletzt unter Vakuum) konzentriert. Aus dem entstehenden Dicksaft kristallisiert die Hauptmasse des Zuckers aus und wird in Zentrifugen vom flüssigen Rückstand, der Zuckerrübenmelasse, abgetrennt. Durch Raffination, d. h. durch nochmaliges Auflösen und erneute Kristallisation wird der noch braungefärbte Rohzucker von anhaftenden Melasseresten gereinigt. Es entsteht der für die menschliche Ernährung verwendete Weißzucker (Saccharose), der auch in der Ernährung junger Tiere als Energiequelle und Komponente mit höchster Schmackhaftigkeit (Süßkraft) verwendet wird.