Rohstoff- und Nährstofflexikon

Weitere Einträge

Lysin

Lysin ist eine essenzielle Aminosäure und wird in der reinen Form als L-Lysin (D-Form biologisch vom Tier nicht zu verwerten) fermentativ durch Mikroorganismen hergestellt. Diese Mikroorganismen erhalten in den Fermentern als Nahrungsbasis Melasse, Zucker, stärkehaltige Produkte sowie Stickstoffquellen. Die reine Aminosäure Lysin wird dann über verschiedene Stufen abgetrennt und liegt als L-Lysin-Monohydrochlorid (mindestens 78 % L-Lysin) vor. In der Tierernährung wird Lysin als Einzelaminosäure zur Sicherstellung der Versorgung der Tiere je nach Futtersorte und Tierart verwendet.

Illustration Futterrohstoff L-Lysin HCl (© Deutsche Tiernahrung Cremer).

L-Lysin HCl

Inhaltsstoffe

Gehalt
(je kg Original-
substanz)

Trockenmasse, g/kg

1000,00

Rohprotein, g/kg

800,00

Lysin, g/kg

800,00

UDP, %
vom Rohprotein

0,00

nXP, g/kg

0,00

RNB, g/kg

128,00

Quellen: DLG-Futterwerttabellen für Schweine; DLG-Futterwerttabellen für Wiederkäuer; Rechenmeister 2000 (Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe); CVB Veevoedertabel; DLG-Information 2/2001 Struktur- und Kohlenhydratversorgung der Milchkuh