Rohstoff- und Nährstofflexikon

Weitere Einträge

Roggen

Roggen ist eine zu den Süßgräsern gehörende Pflanze (Secale cereale), die das wichtigste Brotgetreide Nord- und Osteuropas liefert. Roggen hat ca. ein bis eineinhalb Meter lange Stängel und eine 15 cm lange Ähre mit Grannen. Man unterscheidet Winter- (Winterroggen) und Sommerform (Sommerroggen). Die Roggenkörner sind von bläulicher und grauer Farbe, aus ihnen werden Mehl und Grütze gewonnen. Roggen wird zur Korn-(Roggen-) Branntweingewinnung verwertet. Für die Tierernährung bestimmt der Gehalt an Stärke (ca. 55 %) und Eiweiß (ca. zehn bis elf %) seinen Wert, wodurch auch der Energiegehalt beeinflusst ist. Nebenprodukte aus der Mehlherstellung für die menschliche Ernährung sind für die Tierernährung verwendbar, z. B. Roggenkleie.

Illustration Futterrohstoff Roggen (© Deutsche Tiernahrung Cremer).

Roggen

Inhaltsstoffe

Gehalt
(je kg Original-
substanz)

Trockenmasse, g/kg

870,00

Rohprotein, g/kg

99,00

Lysin, g/kg

3,80

Methionin, g/kg

1,50

Methionin
+Cystin, g/kg

4,00

Threonin, g/kg

3,30

Tryptophan, g/kg

1,00

UDP, %
vom Rohprotein

15,00

nXP, g/kg

138,50

RNB, g/kg

-6,30

Rohfaser, g/kg

24,00

Rohfett, g/kg

16,00

Zucker, g/kg

60,00

Stärke, g/kg

555,00

Stärkebe-
ständigkeit, %

15,00

beständige Stärke
(bXS), g/kg

83,30

NDForg, g/kg

113,00

ADForg, g/kg

35,00

NFC, g/kg

626,00

Strukturwert
(SW), /kg

-0,15

Rohasche, g/kg

19,00

ME, MJ/kg
(Schwein)

13,50

ME, MJ/kg
(Geflügel)

11,25

ME, MJ/kg
(Rind)

11,30

NEL, MJ/kg

7,20

Calcium, g/kg

0,50

Phosphor, g/kg

3,10

verdaulicher
Phosphor, g/kg
(Schwein)

1,55

Natrium, g/kg

0,06

Quellen: DLG-Futterwerttabellen für Schweine; DLG-Futterwerttabellen für Wiederkäuer; Rechenmeister 2000 (Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe); CVB Veevoedertabel; DLG-Information 2/2001 Struktur- und Kohlenhydratversorgung der Milchkuh