Rohstoff- und Nährstofflexikon

Weitere Einträge

Vitamin B12

Vitamin B12 (Cobalamin) übernimmt im Stoffwechsel verschiedene Aufgaben. Zum einen ist es an der Blutbildung und bei den Wachstumsprozessen beteiligt. Zum anderen dient es zum Aufbau von zwei Coenzymen. Das Coenzym 5-Desoxyadenylcobalamin ist für die intermediäre Glucose- bzw. Lactosebildung beim Wiederkäuer von Bedeutung. Im Methioninstoffwechsel hat das zweite Coenzym (Methylcobalamin) wichtige Funktionen. Bei einem Mangel an Vitamin B12 kann es zu Wachstumsstörungen, schlechter Futterverwertung, Anämie, krankhafte Veränderungen des Blutbildes und Hautentzündungen kommen. Beim Geflügel können auch eine verminderte Brutfähigkeit der Eier und eine erhöhte Embryonensterblichkeit die Folge sein. In Pflanzen wird kein Vitamin B12 gebildet, wohingegen der Gehalt in Magermilchpulver hoch ist. Bei ausreichendem Gehalt an Kobalt im Futter werden beim Wiederkäuer von den Pansenmikroben sicher bedarfsdeckende Mengen dieses Vitamins gebildet. Vitamin B12 aus diesen Quellen kann vom Tier gut verwertet werden. Das Futter wird je nach Bedarf der jeweiligen Tierart mit entsprechenden Mengen an Vitamin B12 ergänzt.