Rohstoff- und Nährstofflexikon

Weitere Einträge

Vitamin B2

Vitamin B2 (Riboflavin) übernimmt als Bestandteil der Coenzyme FMN und FAD Aufgaben im Energiestoffwechsel der Körperzellen. So ist es an der Übertragung von Wasserstoff in der Atmungskette und in den Oxidations- und Reduktionsprozessen zum Auf- und Abbau von Fettsäuren und Aminosäuren beteiligt. Bei einem Vitamin B2-Mangel kann es zu entzündlichen Hautveränderungen, Wachstumsdepressionen, neurologischen Störungen, einer verschlechterten Schlupfrate beim Geflügel und einer geringen Wurfgröße bei Sauen kommen. Besonders hohe Vitamin B2-Konzentrationen findet man in Milchprodukten wie Magermilch- und Molkenpulver sowie in der Bierhefe. Pflanzliche Futtermittel, insbesondere Getreide und Tapioka, enthalten nur sehr wenig Vitamin B2. Außerdem ist das natürlich vorkommende Vitamin B2 zum Teil nur beschränkt vom Tier zu verwerten. Daher hat die Ergänzung des Futters mit Vitamin B2 zur Sicherstellung der bedarfsgerechten Versorgung der Tiere entsprechend große Bedeutung.