Rohstoff- und Nährstofflexikon

Weitere Einträge

Melasseschnitzel

Melasseschnitzel sind ein Nebenprodukt der Gewinnung von Zucker (Saccharose) aus der Zuckerrübe (Beta vulgaris ssp. vulgaris ssp. altissima). Die Zuckergewinnung erfolgt in mehreren Schritten: Zur Gewinnung des Rohsaftes werden die gewaschenen und geschnitzelten Rüben mit 80 bis 90 °C warmem Wasser im Gegenstromprinzip ausgelaugt. Als Rückstand verbleiben die Nassschnitzel. Durch Pressen wird den Nassschnitzeln Wasser entzogen, es entstehen die Pressschnitzel. Diese werden getrocknet und man erhält die Trockenschnitzel. Während des Trocknungsprozesses können den Schnitzeln Anteile der bei der Zuckergewinnung anfallenden Zuckerrübenmelasse zugegeben werden. Je nach Anteil des Melasseanteils unterscheidet man Trockenschnitzel (9-16 % Zucker, 15 % Rohfaser), Melasseschnitzel (16-23 % Zucker, 14 % Rohfaser) und zuckerreiche Melasseschnitzel (über 23 % Zucker, 12 % Rohfaser). Trocken- und Melasseschnitzel werden in der Tierernährung im Mischfutter für Wiederkäuer (Kühe, Rinder) als energiereiche Komponente aber auch im Mischfutter für Sauen als diätetisch wertvolles Einzelfuttermittel eingesetzt.

Melasseschnitzel

Inhaltsstoffe

Gehalt
(je kg Original-
substanz)

Trockenmasse, g/kg

900,00

Rohprotein, g/kg

115,00

Lysin, g/kg

5,70

Methionin, g/kg

1,70

Methionin
+Cystin, g/kg

3,50

Threonin, g/kg

4,10

Tryptophan, g/kg

0,90

UDP, %
vom Rohprotein

35,00

nXP, g/kg

146,40

RNB, g/kg

-5,00

Rohfaser, g/kg

129,00

Rohfett, g/kg

7,00

Zucker, g/kg

183,00

Stärke, g/kg

0,00

Stärkebe-
ständigkeit, %

0,00

beständige Stärke
(bXS), g/kg

0,00

NDForg, g/kg

292,50

ADForg, g/kg

162,00

NFC, g/kg

410,00

Strukturwert
(SW), /kg

0,14

Rohasche, g/kg

72,80

ME, MJ/kg
(Schwein)

9,45

ME, MJ/kg
(Geflügel)

k. A.

ME, MJ/kg
(Rind)

11,00

NEL, MJ/kg

6,95

Calcium, g/kg

10,10

Phosphor, g/kg

0,70

verdaulicher
Phosphor, g/kg
(Schwein)

0,07

Natrium, g/kg

2,00

Quellen: DLG-Futterwerttabellen für Schweine; DLG-Futterwerttabellen für Wiederkäuer; Rechenmeister 2000 (Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe); CVB Veevoedertabel; DLG-Information 2/2001 Struktur- und Kohlenhydratversorgung der Milchkuh